Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Brandserie in Kleingartenanlage: Polizei Köln jagt einen Feuerteufel in Fühlingen

Erneut ist in der Kleingartenanlage an der Kriegerhofstraße in Fühlingen eine Laube in Flammen aufgegangen. Das Häuschen brannte am frühen Dienstagmorgen gegen fünf Uhr komplett aus. Laut Polizei wurde es angezündet. Es war bereits das vierte Feuer in der Anlage in den vergangenen fünf Wochen.

Schon am 20. November gegen 2.30 Uhr und am 4. November gegen fünf Uhr hatten Lauben Feuer gefangen. Die erste Tat geschah am 14. Oktober (Samstag) gegen 1.30 Uhr. „Ob alle drei Feuer von derselben Person gelegt wurden, ist derzeit Bestandteil der Ermittlungen“, sagte ein Polizeisprecher.

Polizei geht diversen Spuren nach

Die Kleingartenanlage an der Kriegerhofstraße habe zahlreiche Zu- und Ausgänge und mehr als 500 Parzellen, ergänzte der Sprecher. „Das macht es sehr schwierig für uns, den Täter auf frischer Tat zu fassen.“ Dennoch ist die Polizei zuversichtlich. „Wir gehen auch anderen Spuren nach, über die wir in der Öffentlichkeit aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht sprechen wollen.“

In den nächsten Nächten will die Polizei zudem ihre Präsenz rund um die Anlage erhöhen: Streifenwagenbesatzungen fahren die Gegend regelmäßig ab, auch Zivilbeamte legen sich auf die Lauer. „Wir nehmen die Angelegenheit sehr ernst“, betonte der Polizeisprecher.

Bislang gab es keine Verletzten. Mehrere Häuschen wurden durch die Brände zerstört. Der Gesamtschaden liegt laut Polizei bei mehreren tausend Euro. (ts)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Powered by WPeMatico

Facebook Kommentare

Lindweiler - Freifunk - Das Wir im Kölner Norden - Schoetzekaat - Afra-Schützen - Maßanzug Köln

×
Hallo!
Was kann ich für Dich tun?
Vorheriger Artikel:
Es ist bereits der dritte Laubenbrand in knapp fünf Wochen: …
Shares