Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Angebliche „CDC-Schockstudie“: Zahlen zu Fehlgeburten bei geimpften Schwangeren werden falsch interpretiert

Dieser Artikel stammt von CORRECTIV.Faktencheck / Zur Quelle wechseln

Die Behauptung kursiert international: Eine Studie der US-Gesundheitsbehörde CDC belege angeblich, dass 81,8 Prozent der früh gegen Covid-19 geimpften Schwangeren eine Fehlgeburt erleiden. Das stimmt nicht, die Behauptung beruht auf einer falschen Interpretation der Studie.

Zur Quelle wechseln
Author: Tania Röttger

Auch ein interessanter Artikel:  Keine Belege für dieses angebliche Zitat von Luc Montagnier über Impfungen und neue Virusvarianten
Mastodon