Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Corona-Leugner stirbt an Covid-19, als er beweisen wollte, dass es Fake ist

„Ich dachte, das war ein Schwindel…“

Ein etwa 30-jähriger Corona-Patient starb am Coronavirus, nachdem er an einer so genannten „COVID-Party“ teilgenommen hatte, so ein Gesundheitsbeamter aus San Antonio, Texas. Die Chefärztin des Methodist Healthcare Krankenhauses, Dr. Jane Appleby, sagte, der Verstorbene wollte selbst testen, ob das Corona-Virus wirklich existiere. Der junge Verschwörungsideologe und Corona-Leugner steckte sich bewusst an, weil ihm Betrüger*innen in Social Media eingeredet hatten, Corona sei nicht so gefährlich oder gar insgesamt ein Schwindel.

Laut Dr. Appleby wurde der Patient schwer krank und hatte kurz vor seinem Tod eine herzzerreißende Einsicht: „Kurz bevor der Patient starb, sprach er eine Krankenschwester an und sagte: ‚Ich glaube, ich habe einen Fehler gemacht, ich dachte, das wäre ein Schwindel, aber das ist es nicht“, sagte Appleby in einem Video (Quelle, Quelle, Quelle).

Corona-Leugner töten

Die Infektionen in den USA gehen aufgrund der massiven Desinformationskampagne, an der auch der US-Präsident Trump beteiligt ist, durch die Decke. Während hierzulande Corona-Leugner den milden Verlauf der gefährlichen Pandemie nutzen, um Lügen und Hetze zu verbreiten, um Klicks und Aufmerksamkeit zu generieren, sterben insbesondere in den USA viele Menschen wegen dieser Ignoranz.

Dr. Appleby wandte sich mit der Video-Botschaft und der Geschichte des verstorbenen Corona-Leugners an die Öffentlichkeit, um die Menschen zu warnen. Sie möchte, dass alle, insbesondere die jüngeren demografischen Gruppen, erkennen, dass sie nicht unbesiegbar sind.

Auch ein interessanter Artikel:  Nein, der Corona-Sonderfonds wurde in Bayern nicht schon 2019 beschlossen

„Der Virus unterscheidet nicht zwischen Menschen und keiner von uns ist unbesiegbar“, sagte Appleby. „Ich möchte kein Panikmacher sein, und wir versuchen nur, einige Beispiele aus der realen Welt weiterzugeben, damit unsere Gemeinschaft erkennt, dass dieser Virus sehr ernst ist und sich leicht verbreiten kann.“ Tatsächlich sei die Positivitätsrate in San Antonio auf 22 Prozent angestiegen. Zur Zeit vermeldet die Stadt über 19.000 neue Fälle.

Nehmt die Pandemie ernst, glaubt nicht Corona-Verharmloser*innen und Verschwörungsideologen und tragt eure Maske. Und rettet Leben. Es könnte eures sein.

Zum Thema:

Hey, ihr Corona-Schwurbler: Ihr seid nicht „kritisch“, ihr seid peinlich!

Artikelbild: Chaikom

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autor:innen nutzen die Corona-Warn App des RKI:

The post Corona-Leugner stirbt an Covid-19, als er beweisen wollte, dass es Fake ist appeared first on Volksverpetzer.

Hier weiter lesen...