Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Globale Todesursachen im Vergleich: Statistik widerlegt Corona-Verharmloser

So tödlich ist Corona weltweit

Der Krankenhausapotheker Tony Nickonchuk hat eine höchst informative Grafik erstellt: Einen Vergleich der weltweiten Todesursachen mit der Tödlichkeit von Covid-19. Mit Daten der Global Burden of Disease Study hat er versucht, Todesursachen zu finden, die weltweit ähnlich viele Tote fordern wie Corona, um zu zeigen, wie wir die Tödlichkeit von Corona einordnen können. Covid-19 ist zum 22. Juni beispielsweise weltweit tödlicher als Malaria, Suizid oder Unterernährung. Dieses „bar chart race“ zeigt auf, wie sich die Todeszahlen im Laufe des bisherigen Jahres entwickelt haben:

Achtung: Das hier ist nur der Vergleich zwischen Todesursachen mit ähnlicher Todeszahl wie Covid-19. In dieser Grafik sind lediglich 7% aller weltweiten Tode zu sehen. Corona ist nicht die weltweite Todesursache Nummer ein, das soll nicht gezeigt werden. Corona hat es jedoch in einer ungewöhnlich kurzen Zeit geschafft, diese anderen nicht harmlosen Todesursachen zu überholen. Das ist alarmierend. Auch wenn zu Bedenken ist, dass es für die Sterblichkeit von Covid-19 regional wohl eine Saisonalität gibt, die unter Umständen in diesem Zeitraum nicht mit den anderen Todesursachen vergleichbar sind.

Dennoch – Corona ist gefährlich!

Andere Todesursachen kosten weltweit natürlich viel mehr Leben als Covid-19. Herzkrankheiten und dahinter Krebs als unangefochtene Spitzen natürlich. Nickonchuk hat auch die Grafik mit allen Todesursachen in einer „bar chart race“ aufgeführt. Dennoch kommt dort Covid-19 auf einen erschreckend hohen Rang.

Das ist keine „Panikmache“, es soll die Gefährlichkeit von Corona jedoch in die richtige Relation setzen. Denn der im internationalen Verlauf glimpfliche Ablauf der Pandemie in Deutschland, im Gegensatz zu Ländern wie den USA oder Schweden, lässt Corona-Verharmloser*innen im Irrglauben über die Gefährlichkeit des Virus. Wenn Menschen nicht belegte Verharmlosungen oder gar Lügen verbreiten, ist es für die öffentliche Sicherheit gefährlich, wenn sie nicht über das Ausmaß der Tödlichkeit Bescheid wissen. Und selbst die stark gelockerten Maßnahmen in Frage stellen. Dabei können diese Vergleiche und einige Fakten vielleicht helfen.

Auch ein interessanter Artikel:  Der Hammer war besser: Schwedens Corona-Strategie endgültig widerlegt

Mehr Studien zum Thema:

Stanford-Studie: Warum Corona definitiv tödlicher ist als die Influenza

Artikelbild: Flourish Team, Tony Nickonchuk, CC BY-SA 4.0

Hey, möchtest du mehr Recherchen und Analysen zu den Hintergründen von politischen Mythen und Fake News? Oder auch Kommentare zu politischen Forderungen und aktuellen Ereignissen? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer kleinen Spende für einen Kaffee, dazu kannst du einfach hier entlangschauen. Komm in unseren Telegram Kanal und verpasst keine News mehr von uns (Link).  Oder besuche unseren Shop und unterstütze uns mit dem Kauf von T-Shirts, Tassen und Taschen, hier entlang.


Unsere Autoren nutzen die Corona-Warn App des RKI:

The post Globale Todesursachen im Vergleich: Statistik widerlegt Corona-Verharmloser appeared first on Volksverpetzer.

WhatsApp chat

Andreas Kossiski - Oberbürgermeister für Köln

Black Lives Matter