Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Good News der Woche vom 14. – 20.11.2022: Klima-Seminar für Studierende, kreative Ideen bei Arztangst

GASTBEITRAG VOM GOOD NEWS MAGAZIN

Jeden Tag und überall finden zahlreiche positive Ereignisse statt. Einmal die Woche sammelt das Good News Magazin für Volksverpetzer die guten Nachrichten der Woche. Für mehr gute Nachrichten in diesen turbulenten Zeiten, schaut hier vorbei.

Weltweit Aktionen in Solidarität mit den Protesten in Iran

Menschen weltweit zeigen ihre Solidarität mit den Protesten in Iran, unterstützen die Protestierenden vor Ort und sorgen dafür, dass weiterhin über die aktuellen Geschehnisse berichtet wird.

Aktuelle Nachrichten zur Situation in Iran sind oft alles andere als positiv. Trotz der Gewalt, mit der gegen Protestierende in Iran vorgegangen wird, gehen Menschen weiter auf die Straße und demonstrieren unter Einsatz ihres Lebens für ihre Rechte. Weltweit solidarisieren sich Menschen mit den Protesten in Iran, versuchen die Protestierenden zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass die Geschehnisse vor Ort mehr Aufmerksamkeit bekommen und nicht in Vergessenheit geraten. Wir haben Aktionen gesammelt, die weltweit in Solidarität mit den Menschen in Iran stattfinden, Hoffnung geben und zeigen, wie wichtig es ist, nicht einfach wegzuschauen. Was ihr konkret tun könnt, erfahrt ihr hier.

Aktion “Bei Anruf Licht!” sorgt seit 20 Jahren für ein sichereres München

Bereits seit 20 Jahren können Münchner:innen im Rahmen der Aktion “Bei Anruf Licht!” Störungen der Straßenbeleuchtung und Ampeln melden, die das Baureferat innerhalb weniger Tage repariert – früher nur per Servicetelefon, heute auch mittels Online-Formular. Allein innerhalb des Jubiläumsjahres gingen dabei circa 10.000 Meldungen von Störungen ein, unter denen das Baureferat nun anlässlich des Jubiläums Gewinne im Wert von 20.000 Euro verloste.

Baureferentin Dr.-Ing. Jeanne-Marie Ehbauer sieht im Melden fehlerhafter Beleuchtungen “einen wertvollen Beitrag zum Gemeinwohl” und zur Sicherheit in München. Außerdem verspricht Ehbauer: “Wie vom Stadtrat 2020 beschlossen, werden wir im Bereich der Straßenbeleuchtung den Ausbau der LED-Technik weiter vorantreiben, sodass die Stadt noch mehr CO₂, Energie und damit auch Kosten sparen kann.“ Mehr zur Aktion lest ihr hier.

Mastektomie wird in Brustkrebs-Ausstellung in Madrid beleuchtet

Eine Ausstellung zeigt die Mastektomie bei Frauen nach einer Brustkrebsbehandlung – auf Basis berühmter Kunstwerke.

Vom 19. bis 26. Oktober gab es im Thyssen-Bornemisza Museum in Madrid eine besondere Art der Ausstellung zu sehen. Aufgrund des Breast Cancer Awareness Day am 13. Oktober zeigte das Museum in einer Sonderausstellung digital bearbeitete Kopien der Kunstwerke berühmter Künstler. Unter dem Namen „Von der Haut auf die Leinwand: eine andere Sichtweise auf Brustkrebs“ zeigte das Museum Kunstwerke von Francisco de Goya, Peter Paul Rubens und Hans Baldung Grien. Die leicht bekleideten Frauen, die auf den Bildern dargestellt werden, ließ das Museum so anpassen, dass sie wirkten, als hätten sie eine Mastektomie durchlebt. Mehr zum Programm rund um die Ausstellung gibt es hier.

Universität Barcelona bietet Klima-Seminar für alle StudiereNden an

Nach Angaben des Guardian werden Studierende der Universität Barcelona ab dem akademischen Jahr 2024 einen verpflichtenden Kurs zur Klimakrise ablegen. Auch die etwa 6.000 Dozierenden und andere akademische Mitarbeitende sollen mit einem speziellen Programm für Klimafragen sensibilisiert werden.

Die Inhalte des Klima-Kurses sollen von einem wissenschaftlichen Expert:innenkommittee entwickelt werden, für das unter anderem Ökologie-Professor und IPCC-Mitglied Jofre Carnicer nominiert wurde. Einzigartig sei bei dem Vorhaben, dass tatsächlich alle 14.000 Studierende und nicht nur einzelne Studiengänge daran teilnehmen und dafür fünf Leistungspunkte erhalten werden. Warum das Seminar eingeführt wurde, erfahrt ihr hier.

Ein Arztbesuch wird zum Erlebnis 

Mit dem Elektroauto durch die Flure oder als Märchenfigur mit Nemo tauchen. Mit kreativen Ideen gegen die Angst vor Ärzt:innen.

Iatrophobie nennt man die Angst vor Ärzt:innen oder medizinischen Behandlungen. Laut Schätzungen sind davon alleine in Deutschland rund zwei Millionen Menschen betroffen. Schlechte Erfahrungen oder die Angst vor Kontrollverlust können Patient:innen in regelrechte Panik Zustände versetzen. Umso schöner, wenn Ärzt:innen versuchen, bereits den Kleinen den Besuch so angenehm wie möglich zu gestalten. Mehr zu der Idee dahinter gibt es hier.

Wann bin ich schön?

Melisa Raouf trat völlig ungeschminkt bei einer Misswahl an und löste damit zahlreiche Schlagzeilen aus. Aber warum interessiert uns das heute noch? In unserem Good News Thought reflektiert unsere Redakteurin Julia Verstraelen das gesellschaftliche Verständnis von Schönheit.

Ende Oktober 2022 polarisierte die Britin Melisa Raouf mit ihrer Teilnahme an der Miss-England-Wahl so sehr, dass sie sogar die Titelseiten der internationalen Presse schmückte. Grund dafür war nicht etwa ein Skandal, auch wenn manche Medien die Worte „Miss England oben ohne” titelten: Die 20-Jährige trat das Finale des Schönheitswettbewerbs ungeschminkt an. Diese Entscheidung machte sie über Nacht zur Heldin; zur vermeintlichen Sprengerin der Ketten, die uns Frauen zurückhalten. Die Gedanken unserer Redakteurin Julia lest ihr hier.

Artikelbild: shutterstock.com

The post Good News der Woche vom 14. – 20.11.2022: Klima-Seminar für Studierende, kreative Ideen bei Arztangst appeared first on Volksverpetzer.

Zur Quelle wechseln

Adblock Detected

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren.

Refresh Page
Mastodon
MYSTERY · ESTATE