Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Migrationsmuseum kommt nach Kalk – ein großer Erfolg für Köln

Gute Nachrichten für Köln: Das zentrale Migrationsmuseum entsteht in Kalk mit Mitteln des Bundes und des Landes NRW. Die Stadt Köln bringt das Grundstück und das Gebäude mit in das Projekt ein.

Der kulturpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Prof. Klaus Schäfer, zeigt sich erfreut: „Wir freuen uns über diese tolle Nachricht für Köln. Einen besseren Standort als Kalk mit seiner vielfältigen Migrationsgeschichte können wir uns kaum vorstellen. Ich danke allen Beteiligten, insbesondere auch aus den Reihen der SPD, die diesen Erfolg möglich gemacht haben.“

Die Entstehung des Museums hatte der Integrationsrat Köln bereits 2015 angeregt. Anfang 2018 beauftragte der Stadtrat die Stadtverwaltung mit der Suche nach einem Standort. Nun konnte durch die Zusage der Bundesmittel die Einrichtung des Museums gesichert werden. SPD-Fraktionschef Christian Joisten: „Bereits seit vielen Jahren setzen wir uns auf allen Ebenen für diese wichtige Institution ein. Für den aktuellen Erfolg auf Bundesebene danken wir insbesondere auch unserem Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion Dr. Rolf Mützenich für seinen Einsatz! Jetzt ist die Stadt Köln gefordert, die Zusage über den Standort in den Hallen Kalk auch zeitnah durch entsprechende politische Beschlüssen festzumachen.“

Klaus Schäfer

Christian Joisten

Rolf Mützenich

Hier weiter lesen...

Auch ein interessanter Artikel:  „Immer mehr Menschen in NRW sind auf Grundsicherung angewiesen – gut, dass die Grundrente kommt!“
WhatsApp chat