Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Streit um Verkehr in Köln-Worringen: “Vor den Grundschulen steppt der Bär”

Vielen Schülern der beiden Grundschulen in der Straße „An den Kaulen“ kommt es sehr gelegen, dass sich direkt vor dem Eingang des gemeinsamen Gebäudekomplexes eine Bushaltestelle befindet. Anwohnern und Bezirkspolitikern jedoch bereitet das Arrangement Sorge, denn oft wird beobachtet, dass Schüler ohne auf den Verkehr zu achten über die Straße rennen, um ihren Bus noch zu bekommen.

Autos fahren häufig zu schnell

Brenzlig wird dies vor allem dadurch, dass viele Kfz-Fahrer hier die eigentlich geltende Geschwindigkeitsbegrenzung missachten. Die SPD-Fraktion der Bezirksvertretung (BV) Chorweiler stellte daher einen Antrag an die Verwaltung, in Höhe der Grundschule einen Zebrastreifen anzulegen. Gerhard Wolff (SPD) betonte, dass den Antragstellern viel an einer möglichst zeitnahen Umsetzung gelegen sei. „Es ist wichtig, dass dort schnell etwas passiert, bevor jemand zu schaden kommt. Denn Geschwindigkeitskontrollen allein werden dort nichts bringen“, zeigte sich Wolff überzeugt.  Michael Hepting  vom Amt für Straßen...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Auch ein interessanter Artikel:  Köln-Worringen: 3000 Euro teurer Kinderrollstuhl aus Familienauto gestohlen
Mastodon