Polizei Köln: Streit um falsch geparktes Auto eskaliert – Senior zusammengeschlagen

Print pagePDF pageEmail page

Im Kölner Stadtteil Heimersdorf ist am Montagabend ein Streit um einen falsch geparkten Pkw eskaliert.

Ein in einem Parkhaus „zugeparkter“ 67-jähriger geriet mit dem Falschparker zunächst verbal aneinander. „Ich komme wieder!“, drohte der Mann, der seinen hellblauen Ford Mondeo falsch abgestellt hatte und raste mit quietschenden Reifen davon.

Vom Fenster seiner Wohnung beobachtete der Rentner wenig später, dass der Mann zusammen mit zwei Komplizen eine Seitenscheibe seines Wagens zerschlug.

Er machte sich umgehend auf den Weg zur Polizei, wurde von dem Täter-Trio im Stadtteil Seeberg aber abgepasst. Die Komplizien des Falschparkes zerrten den Senior aus seinem Wagen und schlugen auf ihn ein. Auch das Auto des 67-Jährigen wurde beschädigt. Anschließend ergriffen die Männer die Flucht.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Männer und die Vorfälle beobachtet haben.

Der Falschparker ist etwa 1,80 Meter groß und wie seine späteren Mittäter etwa 25 Jahre alt. Er hat schwarze, kurze Haare und einen Vollbart. Zum Tatzeitpunkt war er mit einem weißen T-Shirt bekleidet.

Seine etwa gleichaltrigen Begleiter waren ebenfalls etwa 1,80 Meter groß.

Hinweise unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de. (ksta)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Spielplatz erhält neue Spielgeräte - Geräte entsprachen nicht mehr den Anforderungen

Print pagePDF pageEmail page

Heimersdorf (hub). Die Situation um Seilbahn,
Rutsche und Rutschenturm des Spielplatzes Stallagsweg/Ecke
Gustorfer Weg habe nicht mehr den Anforderungen an die
Spielplatznorm entsprochen, teilte Thomas Löbach vom Amt
für Landschaftspflege und Grünflächen mit.

Keine Chance auf Bargeld - Schwierige Lage mit Finanzdienstleistungen

Print pagePDF pageEmail page

Lindweiler (hub). Die Bezirksvertretung
Rodenkirchen versucht gerade, die Schließung der
Sparkasse-Filiale Meschenich abzuwenden. Versuche, die
Finanzdienstleistungen in Lindweiler zu halten, sind schon lange
gescheitert.

Wichtige Anlaufstelle - Die Finanzierung des Bauwagen-Angebotes ist eine Zitterpartie

Print pagePDF pageEmail page

Roggendorf-Thenhoven (hh). Für die
vierzehnjährige Tulli ist die Sache klar. "Ohne den
Bauwagen wüsste ich nicht, was ich an diesen Tagen machen
sollte. Er gehört einfach zu meiner Freizeitgestaltung.

Tausch und Plausch - Tauschring im "Café Kleidertausch"

Print pagePDF pageEmail page

Pesch (hub). Zum ersten Mal lud der Tauschring
im Kölner Norden "Tausch & Plausch" Frauen und
Mädchen ab sechzehn Jahren zum "Café
Kleidertausch" ein. Der Nebenraum wurde wie eine Modeboutique
eingerichtet, so wurde die Kleidung grob nach Größen
sortiert.