Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Containergebäude als Schule: Jede Menge Ärger am Lebensbaumweg in Köln

Seit wenigen Tagen läuft das neue Schuljahr. An der Katholischen Grundschule (KGS) Lebensbaumweg hält sich die Freude jedoch in Grenzen. Stattdessen herrschen bei Vertretern der Elternschaft und der Schulgemeinschaft zurzeit Frust und Ärger vor. Stein des Anstoßes ist das provisorische Containergebäude, das zurzeit auf dem Schulhof des Grundstücks steht.

Ursprünglich war dieses als Übergangslösung für die Anna-Langohr-Schule errichtet worden, die sich jahrzehntelang das Grundstück und den Gebäudekomplex mit der KGS Lebensbaumweg geteilt hat und im Herbst vergangenen Jahres in ein neues Schulgebäude am Fühlinger Weg in Volkhoven/Weiler gezogen ist.

Schule plante mit zusätzlichen Containern

Zurzeit werden vier Räume in dem Gebäude von der Offenen Ganztagsschule (OGS) der Grundschule genutzt – und deren Leiterin Katharina Krisan ging bis zu den vergangenen Osterferien davon aus, dass dies auch in Zukunft vorerst so bleiben würde. „Seit Jahren heißt es, wenn die Anna-Langohr-Schule ausgezogen ist, dürfen wir das Containergebäude übernehmen“, sagt Krisan. „Noch im Oktober des vergangenen Jahres hatten wir dazu Gespräche mit der Verwaltung, in denen es hieß, dass wir die vier Räume in den Containern dauerhaft nutzen können.“

Entsprechende Planungen hatte Krisan angestoßen und zusätzliche Möbel bestellt, die Anzahl...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Auch ein interessanter Artikel:  Schulexpress statt Eltern-Taxis: Anna-Langohr-Schule will Kinder zum Gehen motivieren

Adblock Detected

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren.

Refresh Page
Mastodon

Tapp scrap - Fleatherjacket - Billig ejendomsservice