Adblock Detected

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren.

Refresh Page
Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Kölner Teebraten

Kölner Teebraten

Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch

Zutaten

  • 150 g Pastinaken
  • 100 g Sellerie
  • 100 g Porree
  • 30 g Fett
  • 2 EL Hagebuttenmarmelade oder Hagebuttenmark
  • 0,5 l Fleischbrühe
  • Pfeffer und Salz
  • 1 kg Tafelspitz
  • 0,5 l Rotwein
  • 250 ml Wasser
  • 1 Beutel schwarzen Tee
  • 2 Beutel Hagebuttentee
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Gewürznelken
  • eine halbe Stange Zimt
  • 1 Sternanis
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Salz
  • 150 g Zwiebeln

Anleitungen

  • Zwiebeln, Möhren, Sellerie, Pastinaken und Lauch schälen bzw. putzen und grob würfeln. Rotwein mit Wasser, Tee, Lorbeerblatt, Nelken, Zimt, Anis, Pfefferkörnern, Salz und Gemüse 15 Minuten kochen und 30 Minuten ziehen lassen.
  • Marinade durch ein Sieb geben und abkühlen lassen.
  • Einen Gefrierbeutel in eine Schüssel stellen, das Fleisch hineinlegen, mit der Marinade auffüllen und den Beutel verschließen. Das Fleisch 2-3 Tage im Kühlschrank marinieren.
  • Das Fleisch und die Marinade in ein Sieb gießen, die Marinade dabei auffangen. Das Fleisch trocken tupfen und großzügig mit Pfeffer und Salz würzen.
  • Das Fett in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin rundherum anbraten. Mit der Marinade und der Brühe auffüllen und zugedeckt bei 160 Grad Celsius etwa zweieinhalb Stunden im Backofen schmoren.
  • Das Fleisch aus dem Topf nehmen und warm stellen.
  • Die Sauce etwa um ein Drittel einkochen lassen, dann mit Pfeffer, Salz und Hagebuttenmarmelade abschmecken und mit etwas kalter Butter andicken.
  • Den Teebraten aufschneiden, mit etwas Hagebuttensauce begießen und servieren.
  • Dazu gibt es Wurzelgemüse (Möhren, Pastinaken, Herbst- oder Mairüben) Porree und Salzkartoffeln (oder Bunte Kartoffeln in Rosmarin und Rapsöl angeschwenkt).
Mastodon